Umzug selbst Organisieren oder Umzugsunternehmen Beauftragen ?

Familien Zuwachs steht unmittelbar bevor und die Wohnung ist zu klein oder Sie müssen einfach nur aus beruflichen Gründen den Wohnort wechseln, in jedem Fall steht ein Umzug bevor und Sie müssen sich entscheiden, selbst organisieren und Geld sparen oder Umzugsunternehmen beauftragen und sich gelassen und entspannt zurücklehnen.
Egal wie Sie sich entscheiden, beides hat Vor- und Nachteile.

Umzug mit Freunden

Der erste und wahrscheinlich ausschlaggebendste Vorteil warum man einen Umzug selbst Organisiert ist der finanzielle Teil. Man spart eine Menge Geld wenn man seinen Umzug mit Freunden macht, doch darf man nicht vergessen das man seinen Freunden damit eine Menge Arbeit zumutet und beim Ihrem Umzug wahrscheinlich auch mit eingespannt wird.
Ohne ein professionelles Umzugsunternehmen hat man viele Vorkehrungen zu treffen damit so ein Umzug einigermaßen reibungslos und flüssig abläuft.
Es werden zum Beispiel Halteverbotszonen für die Be- und Entladestelle benötigt.
Durch das Einrichten einer Halteverbotszone wird gewährleistet, das am Umzugstag Parkmöglichkeiten uneingeschränkt zur Verfügung stehen.
Sollte das nicht der Fall sein kann es zu Verzögerung beim Be- oder Entladen kommen oder gar zu Schäden weil man mit dem Umzugsgut zwischen parkenden Autos jonglieren muss.
Umzugskartons sollten gepackt und Transport bereit sein, alle Möbel die zu sperrig für das Treppenhaus sind sollte man möglichst frühzeitig Abbauen, im besten Fall schon ein Tag vorher so kann man sich am Umzugstag um die Verladung und dem Transport des Umzugsgutes konzentrieren.
Möbel sollten ausreichend verpackt und geschützt sein um Schäden beim Transport zu vermeiden denn Freunde als Umzugshelfer sind nicht versichert, bei einem Freundschaftsdienst geht die Rechtsprechung von einer Haftungsbeschränkung aus.
Vergessen Sie nicht sich bei Ihren Helfern zu bedanken vielleicht mit einem netten Essen.

Umzug mit Umzugsunternehmen

Wer über das nötige Budget verfügt und keine Lust und Zeit hat sich den Stress selbst anzutun oder nicht genug helfende Hände organisieren kann, muss sich wohl an ein Umzugsunternehmen wenden.
Hat man ein passendes Umzugsunternehmen gefunden, sollte man sich überlegen welche Leistungen man in Anspruch nimmt.

Vom Standard Umzug der lediglich das Beladen und transportieren des Umzugsguts vorsieht bis hin zum Full Service Umzug. Man muss abwiegen wie viel Stress oder Geld man in seinen eigenen Umzug investieren will.

Beim Full Service Umzug kann man sich entspannt zurücklehnen, denn der Service vom Umzugsunternehmen beinhaltet das Stellen der Haltverbotszonen, packen der Umzugskartons, das verpacken und sichern der Möbel sowie Auf- und Abbau bis hin zur eigentlich Verladung und dem Transport. Es werden Elektrogeräte ab- bzw. Angeschlossen wie z. B. Wasch-, Spülmaschine und Trockner und es können eventuell noch benötigt Renovierungsarbeiten wie das Streichen von Wand, Decke, Böden, Fenster oder Türrahmen in Auftrag gegeben werden.
Ein großer Vorteil den ein Umzugsunternehmen mit sich bringt ist natürlich die Versicherung.
Grundsätzlich sind Umzugsunternehmen in Deutschland zur einer Grundhaftung verpflichtet.
Diese beträgt laut § 451 des Handelsgesetzbuches (HGB), 620 Euro pro Kubikmeter Umzugsgut.
Sollten Sie Möbelstücke, Kunstgegenstände oder sonstiges hochwertiges Umzugsgut besitzen, dass den Wert von 620 Euro pro Kubikmeter überschreitet können Sie den Neuwert bzw. Zeitwert bestimmen lassen und eine zusätzliche Versicherung mit dem Umzugsunternehmen abschließen.